Ein herzliches Dankeschön an meine lieben Seniorinnen und Senioren für Ihre Kundentreue.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und ein glückliches neues Jahr.

Ende Jahr blicken wir auf die vorangegangenen Monate zurück. In ein paar Tagen feiern wir Silvester. Das ist auch die Zeit, in der wir nicht nur über das vergangene Jahr nachdenken, sondern auch über all die Menschen, die uns besonders nahestehen oder von denen wir etwas haben lernen können. An Silvester einfach mal all jenen Danke zu sagen, die uns begleitet und unterstützt haben, ist ein besonderes Neujahrsgeschenk.

Was verstehen wir unter Silvester?

Als Silvester (regional auch Altjahrstag oder Altjahrestag) wird in einigen europäischen Sprachen der 31. Dezember, der letzte Tag des Jahres im westlichen Kulturraum bezeichnet. Nach dem Heiligenkalender der römisch-katholischen Kirche ist dies der Gedenktag des heiligen Papstes Silvester. Auf Silvester folgt der Neujahrstag.

Silvester ist kein christliches Fest.

Das Jahresendfest hatten bereits die Römer gefeiert, erstmals im Januar zu Beginn des Jahres 153 v. Chr., als der Jahresbeginn vom 1. März auf den 1. Januar verschoben wurde. Die Feuer-Feste am Jahresende haben alte germanische Wurzeln.

Die Assoziation des Jahresendes mit dem Namen Silvester (deutsch «Waldmensch», von lateinisch silva «Wald») geht auf das Jahr 1582 zurück. Damals verlegte die Gregorianische Kalenderreform den letzten Tag des Jahres vom 24. Dezember auf den 31. Dezember, den Todestag des Papstes Silvester I. († 31. Dezember 335). Der Liturgische Kalender führt den Tag seit 813 auch als dessen Namenstag.

Silvester ist ursprünglich ein Heiligen-Gedenktag (für Papst Silvester) und kein kirchlicher Feiertag zum Jahreswechsel. Dennoch wird Silvester als Jahresschluss vielerorts auch kirchlich begangen.

Senioren sollten sich ein Silvesterprogramm überlegen.

Von Silvester lässt sich schlecht keine Notiz nehmen: Senioren, die keine Lust auf die Party haben, sollten sich deshalb ein kleines Alternativprogramm überlegen.

Oftmals sind diese Festtage traurig für Senioren. Sie erinnern sich an vergangene Zeiten oder den verstorbenen Partner. Dennoch ist es nicht sinnvoll, sich ins Bett zu legen und zu hoffen, Silvester einfach zu verschlafen. Spätestens während des Feuerwerks in ihrer Umgebung wachen Senioren dann auf und fühlen sich einsam.

Ältere Menschen sollten sich zum Trotz ein kleines Programm überlegen. Wenn sie keine Freude haben, bis Mitternacht aufzubleiben, kann das Silvesterprogramm schon am Vor- oder Nachmittag stattfinden. Man kann sich mit Freunden oder Nachbarn zum Brunch, zum Apéro oder Essen verabreden. Einen Spielnachmittag mit Kaffee und Kuchen organisieren oder einfach spazieren gehen.

Senioren können den Tag aber auch alleine gestalten. So hilft möglicherweise ein Konzert im Radio, ein Blick auf Fotos oder ein Video aus dem vergangenen Jahr, um damit abzuschliessen und neue Pläne für das kommende Jahr zu schmieden.

Hier noch weitere Tipps von Veranstaltungen, die auch für ältere Menschen geeignet sind.

Feuerwerk in Zürich
Konzert im KKL Luzern
3 Tage feiern in Interlaken
Schlemmen mit Schiff

Und wer im privaten Rahmen und mit seinen Freunden eine kleinere Feier organisieren möchte, engagiert eine private Seniorenbetreuerin als Begleiterin.

Ein glückliches neues Jahr mit viel Gesundheit und Gottes Segen.

Von ganzem Herzen möchte auch meinen Seniorinnen und Senioren, Freunden, Familie und Geschäftspartnern für Ihre Treue, Vertrauen und Unterstützung danken. Ihnen allen wünsche ich einen guten Rutsch ins 2018. Vor allem viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen mögen Sie begleiten.

Ich freue mich wieder auf alle liebevollen Begegnungen im neuen Jahr.

2018-01-11T09:50:12+00:00

Über den Autor:

Christine Thaddey
Ich bin private Seniorenbetreuerin und ganz nach Wunsch meiner Kundinnen und Kunden Buchhalterin, Chauffeuse, Eventmanagerin, Köchin, Sekretärin, Unterhalterin und noch viel mehr. Rufen Sie mich gleich jetzt an 041 810 01 18 oder schreiben Sie mir ein E-Mail. Sagen Sie mir ungeniert, wo Sie persönlich der Schuh drückt und ich zeige Ihnen gerne, wie ich Ihnen bei kleineren und grösseren Problemen helfen kann.

Hinterlassen Sie einen Kommentar