Wo verbringen Senioren am liebsten ihre Ferien?

Seniorin macht Ferien in der Schweiz am Lago Maggiore.

Im Jahr 2016 unternahm jede in der Schweiz wohnhafte Person durchschnittlich 3,0 Reisen mit Übernachtungen und 10,2 Tagesreisen1. 67% der Reisen mit Übernachtungen führten ins Ausland, während die Tagesreisen grossmehrheitlich in der Schweiz erfolgten (90%). Quelle Bundesamt für Statistik.

Das gilt nicht nur für die jungen Menschen. Auch ältere Generationen sind viel mehr unterwegs. Mit dem Ferien-Barometer «So verbringen Best Ager ihre Ferien» hat Hotelplan Suisse eine umfassende statistische Analyse zur Zielgruppe Reisende ab 50 Jahren erstellt. Für diese Auswertung zum Ferienverhalten hat der Reiseveranstalter die verfügbaren Daten der Reisemarken travel.ch, Migros Ferien, Hotelplan, Tourisme Pour Tous, Travelhouse und Globus Reisen analysiert und zusammengefasst.

Senioren bleiben gerne in der Schweiz.

Senioren stehen heute eine Vielzahl von Möglichkeiten offen, um sich eine Auszeit zu gönnen. Neben «klassischen» Reisen für Senioren (z.B. Schiffsfahren oder Busreisen) werden auch Kreativurlaube immer beliebter.

In meiner täglichen Arbeit als private Seniorenbetreuerin erlebe ich oft, dass Senioren sehr gerne in der wunderschönen Schweiz Ferien machen. Es ist von ihrer gewohnten Umgebung nicht zu weit weg und die Schweiz bietet viele Möglichkeiten. Hierzu ein paar Tipps:

Thermalwasser und Fango sind Heilmittel für Senioren-Ferien.

Die Euganeischen Thermen «Abano» und «Montegrotto» Terme sind das älteste und bedeutenste Thermalkurzentrum Europas. Sie liegen in Norditalien am Fusse der Euganeischen Hügel mitten in der Region Venetien. Abano Terme mit seinen 18’000 Einwohnern ist der bekannteste Kurort und schon seit der Antike berühmt für sein heilkräftiges Wasser. Auch das milde mediterrane Klima mit einer Jahresdurchschnitts-Temperatur von 14° Celsius, dem meist sonnigem Himmel und den Regentagen im Herbst und im Frühling, unterstützt den Heilerfolg. Diese Orte sind gut mit Busunternehmen wie oder mit dem Auto erreichbar. Folgende Hotels sind zu empfehlen:

Die Welt auf Seniorenkreuzfahrten entdecken.

Eine Kreuzfahrt ist immer ein besonderes Erlebnis. Es ist Wohnung und Reisen auf einem Schiff vereint. Diese Art von Ferien bedeutet die Möglichkeit, viele verschiedene Orte aufzusuchen und deren Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Auf einer Mittelmeerkreuzfahrt können Sie beispielsweise die interessantesten Stätten der Antike wie Rom besichtigen und ausserdem auch viele moderne Städte entdecken. Eine Kreuzfahrt im Norden (z.B. Norwegen oder Schweden) bietet hingegen sehr viele beeindruckende Naturlandschaften. Prinzipiell ist das für Senioren eine sehr geeignete Form des Reisens. Beruhigend ist sicher, dass ein Arzt vor Ort ist und das Kreuzfahrtschiff «meist» gut ausgerüstet ist. Kreuzfahrten sind nicht ganz «günstig», aber glücklicherweise sind viele «Best Ager» in der Lage, sich eine solche Reise zu leisten.

Mit privater Seniorenbetreuerin die Welt bereisen.

Es gibt Seniorinnen und Senioren, die nicht alleine oder in einer Gruppe verreisen möchten. Sie fühlen sich einfach unwohl, sind eher introvertiert oder haben keine Lust, sich einer grösseren Gruppe anzuschliessen. Dennoch möchten die älteren Menschen neue Länder oder Kontinente entdecken. Manchmal haben sie den Wunsch, ihre Lieblingsstadt zu besuchen oder einfach nur mit einer Person ein paar ruhige und persönliche Tage zu verbringen. Eine private Seniorenbetreuerin organisiert alles von A bis Z: Sie kümmert sich um die Einreisebestimmungen (Reisepapiere, Visum) und füllt sämtliche Reisedokumente für die Senioren aus. Und vor jeder Reise gehen sie zusammen die Checkliste durch. Dazu wenden sich Senioren an Christines Seniorenbetreuung.

2018-08-13T07:59:21+00:00

Über den Autor:

Christine Thaddey
Ich bin private Seniorenbetreuerin und ganz nach Wunsch meiner Kundinnen und Kunden Buchhalterin, Chauffeuse, Eventmanagerin, Köchin, Sekretärin, Unterhalterin und noch viel mehr. Rufen Sie mich gleich jetzt an 041 810 01 18 oder schreiben Sie mir ein E-Mail. Sagen Sie mir ungeniert, wo Sie persönlich der Schuh drückt und ich zeige Ihnen gerne, wie ich Ihnen bei kleineren und grösseren Problemen helfen kann.

Hinterlassen Sie einen Kommentar