Mobile Fusspflege für Senioren: Professionelle Pflege rund um den Fuss

Mobile Fusspflege für Senioren: Professionelle Pflege rund um den Fuss

Ihre Füsse tragen Sie durch Ihr ganzes Leben. Und wer wie sie so viel leistet, hat es verdient, belohnt zu werden. Deshalb möchte ich als dipl. Fusspflegerin den Füssen meine ganze Aufmerksamkeit schenken, sie pflegen und sie verwöhnen. Von der Pediküre über die Fussmassage bis zur Fussgymnastik.

Im fortgeschrittenen Alter verändert sich der Fuss. Oft werden die Zehennägel dicker, härter und brüchiger. Zudem verformen sich die Nägel und können dadurch auch einwachsen, was zu erheblichen Schmerzen führen kann. Zudem steigt das Risiko von Nagelpilz. Die Bildung starker Hornhaut ist nicht nur ein ästhetisches Thema. Denn es entstehen Druckstellen und Risse, die das Gehen erheblich erschweren. Und nicht zuletzt macht die zunehmend eingeschränkte Beweglichkeit der Zehen und Fussgelenke sowie natürlich die allgemeine Konstitution des Körpers die eigene Hygiene und die Pflege der Füsse schwieriger.

Welche Vorteile hat eine Fusspflege zu Hause für ältere Menschen?

Ältere Menschen bleiben in ihrem gewohnten Umfeld, sparen viel Zeit und müssen keinen beschwerlichen Weg auf sich nehmen. Dies ist vor allem dann entscheidend, wenn sie vielleicht nicht mehr so gut zu Fuss sind und ihre Mobilität eingeschränkt ist.

Was unterscheidet die mobile Fusspflege von einer Praxis mit festem Standort?

Die Senioren liegen oder sitzen während der Behandlung auf ihrem Lieblingssessel bzw. Sofa, also einfach da, wo sie sich ohnehin am wohlsten fühlen. Für manche Menschen ist Intimität besonders wichtig. Diese ist zu Hause natürlich mehr gewahrt als in einer Praxis. Viele ältere Menschen haben zudem einen Hund, den sie, in der Regel aus hygienischen Gründen, nicht in eine Praxis mitnehmen können.

Wie kommen Senioren mit dieser innovativen Lösung klar?

Die Fusspflegerin bei sich zu Hause zu empfangen vermittelt einem das Gefühl, Besuch von einer guten Freundin zu bekommen – von einem Menschen also, der einem Gutes tut, fürsorglich ist und Geborgenheit verleiht. Dies ist eine Dienstleistung, welche ausserordentlich geschätzt wird.

Mit welcher Unterstützung können Senioren bei dieser Dienstleistung rechnen?

Ich liebe den Umgang mit älteren Menschen, bin gerne Freundin und Vertraute. Viele freuen sich, wenn sie bei meinen Besuchen aus ihrem Leben erzählen dürfen, und sind dankbar, wenn ich ihnen zuhöre. Das bringt ihre Gesichter zum Strahlen und tut ihrer Seele gut. Dank meiner langjährigen Erfahrung als Fitness-, Gesundheits- und Rückentrainerin unterstütze ich die Senioren zudem auf Wunsch mit angepassten Turn- und Gymnastikübungen für Körper und Füsse. Durch Mobilisation und Stabilisation werden die Gelenke gezielt bewegt und die Muskulatur gestärkt. Dadurch sind meine Kundinnen und Kunden im Alltag sicherer und agiler unterwegs. Abschliessend verwöhne ich sie mit einer wohltuenden energetischen Fuss- und Wadenmassage.

Worauf muss man bei einer mobilen Lösung besonders achten?

Die örtlichen Gegebenheiten sollten für die Senioren bequem und entspannend sein. Sanitäre Einrichtungen gibt es in jedem Haushalt, somit ist alles Nötige vorhanden.

Abschliessend möchte ich anmerken, dass eine angepasste Fusspflege für alle Menschen wichtig ist, und das nicht erst dann, wenn sie im Rollstuhl sitzen oder bettlägerig sind.

Die richtige Adresse für mobile Fusspflege in der Zentralschweiz:

Nicole Trigo
Bürgenstrasse 9
6005 Luzern
079 781 25 81

2019-11-22T09:46:58+00:00

Über den Autor:

Nicole Trigo
«Nicole Trigo ist dipl. Fusspflegerin, arbeitet selbstständig, hat eine Praxis in Luzern und besucht Senioren auch zu Hause.»

Hinterlassen Sie einen Kommentar